NL 2006 4. Quartal

Newsletter: OktoberNovemberDezember 2006

Oktober:

1. Festivitäten zum Kindertag

Zur Gestaltung der Festivitäten zum diesjährigen Kindertag wurden von einem unserer Paten 200 Euro zur Verfügung gestellt. Cida packte noch ein paar Reais aus der GAC-Kasse drauf und so konnte ein buntes Programm für die 3 Tage vorm Kindertag zusammen gestellt werden. Tim nahm an allen Aktivitäten teil und hat auch gleich einen Bericht geschrieben. Die wichtigsten Fakten des Berichts sind hier zusammengefasst:

Montag:

– Gemeinsames Frühstück aller Kinder mit Kuchen und frischem Orangensaft,

– Aufbau einer Hüpfburg, eines Trampolins und eines Spielhäuschens,

– Abends gab es selbstgemachte Pizza und Softdrinks.

Dienstag:

– Gemeinsames Frühstück mit Kuchen, Keksen und Orangensaft,

– Vormittags Sambatrommeln und Tanzen,

– Nachmittags Vorführung von Theaterstücken,

– Zum Abschluss gab es 3 Kugeln Eis für jedes Kind

Mittwoch:

– Tanz, Trommeln und Singen mit Capoeira-Lehrer Bruno,

– Lustige Spiele und Spaß mit Clowns

– Basteln von Ballonfiguren, Schwertern und Herzen für die Kinder,

– ein Churrasco (Grillen) und wieder viel Tanz,

– Zum Abschluss spendete der Bäcker eine riesige Torte mit der Aufschrift:

„Feliz Dia das Crianças!“

Gemeinsames Frühstück mit reichlich Obst in der Tagesstätte der grossen Gruppe.
Viel Spaß und Spiel am 1. Tag mit Hüpfburg und Spielhäuschen für die ganz Kleinen.

 

November:

1. Kontoänderung für GAC-Spender und Paten

Im Zuge des Eintragungsverfahrens unseres Vereins ins Vereinsregister haben wir eine neue Bankverbindung im Namen von „Kinderhorizonte e.V.“ eingerichtet. Sie lautet:

Kontoinhaber:     Kinderhorizonte e.V.
Kontonummer:    003 002 5709
BLZ:                    510 900 00  (
Wiesbadener Volksbank eG)

Wir bitten alle Spender ganz herzlich, diese neue Bankverbindung bei zukünftigen Überweisungen zu benutzen bzw. Eure Daueraufträge entsprechend zu ändern. Die alte Bankverbindung erlischt Ende des Jahres 2006.

Durch den Übergang von einem Privatkonto auf ein Vereinskonto wollen wir unserer Rechenschaftspflicht, Transparenz und Glaubwürdigkeit noch mehr nachkommen als bisher. Alle auf dem bisherigen Spendenkonto eingegangenen Beträge werden komplett auf das neue Vereinskonto übertragen und GAC für die in unserem bisherigen Rundschreiben bekannt gegebenen Zwecke zur Verfügung gestellt.

2. Projekt “Ein Schwimmbad für GAC”

GAC würde gerne ein kleines Schwimmbad auf Gelände oberhalb des Gebäudes der großen Gruppe bauen. Desweiteren sollen in den dort vorhandenen Räumlichkeiten 3 neue Unterrichtsräume eingerichtet werden.

GAC-Leiterin Cida meint, dass ein Schwimmbad die Attraktion schlechthin in der Favela wäre und das damit vor allem der von uns (KH) gewünschte Anteil der 10 bis 14-Jährigen bei GAC aufgestockt werden könnte.

Wenn die Jugendlichen dann einmal bei GAC angemeldet sind, kann man wiederum in Kurse, Workshops und Unterricht investieren. Also genau das, was wir vorhaben.

Cida meint, dass es umgekehrt, d.h. zuerst die Einrichtung von Workshops ohne Jugendliche,  wahrscheinlich nicht funktionieren würde.

Geplant ist die Durchführung von Schwimmunterricht für die Kinder und Jugendlichen von GAC (erstaunlicherweise kann in Brasilien so gut wie niemand schwimmen und das trotz 7000 km Atlantikküste!).

Außerdem soll es als sportliche Aktivität der Körperertüchtigung dienen. Mal ganz abgesehen von dem Spaß, den sie dabei haben werden …

Der Schwimmunterricht würde wahrscheinlich durch unsere Praktikanten gegeben werden, wobei sie durch das GAC-Aufsichtspersonal Unterstützung bekämen.

Das Kinderhorizonte e.V.-Gremium hat sich intern über eine finanzielle Unterstützung des Projekts beraten. Bei einer Abstimmung kam es dabei zu einem eindeutig positiven Ergebnis zugunsten des Projekts. Nach Einholung der Kostenvoranschläge für den Bau des Schwimmbads durch die GAC-Leitung wird Kinderhorizonte e.V. über die Höhe der finanziellen Beteiligung entscheiden.

3. Computeranzahl auf GAC gestiegen

Durch diverse Spenden von Privatpersonen in Brasilien ist die Anzahl der auf GAC verfügbaren Computer mittlerweile auf 5 gestiegen. Da einige dieser PCs noch getestet und konfiguriert werden müssen (vorgesehen für Dezember), wird der Informatikunterricht voraussichtlich mit dem neuen Schuljahr am 1. Februar beginnen. Vielleicht können wir ja bis dahin auch noch ein paar PCs mehr organisieren.

4. Tims 20. Geburtstag

… wurde auf GAC natürlich nicht vergessen.

Dezember:

1. Jahresbilanz Kinderhorizonte e.V.

1.1. Finanzen

Im Monat Oktober wurde unser „Spendenbarometer“ übersichtlicher gestaltet und besser detailliert. Im Zuge der Vereinsgründung wurde eine genaue Bilanzierung unseres Spendenkontos eingeführt, die wir nun auch in dieser Form in der gewohnten Transparenz unseren Spendern zur Verfügung stellen.

Der Spendeneingang des Kalenderjahres 2006 betrug Euro 13.044,25. Die Spenden setzen sich aus regelmäßigen monatlichen Spenden hauptsächlich von Pateneltern, aber auch allgemeinen Spendern, sowie sporadischen Sonderspenden zusammen (siehe Tabelle).

Kinderhorizonte Finanzen 2006
1. Einnahmen
€ 13.044,25
1.1 Anteil – Regelmässige Beiträge
€ 6.408,00
1.2 Anteil – Sonderspenden
€ 6.636,25
2. Ausgaben
€ 7.812,43
3. Bilanz (1-2)
€ 5.231,82

Die eingegangenen Spendengelder wurden für folgende Zwecke verwendet:

  • Entlastung der Eltern durch Reduzierung der monatlichen Beitragszahlungen
  • Bezahlung von 50% der Jahreskosten für Schreibwaren
  • Ausbildung einer Erzieherin für Bijouteriekurs
  • Einrichtung von 2 Praktikantenzimmern
  • Ausrichtung der Aktivitäten des Kindertags
  • Ausrichtung des Weihnachtsfests inklusive Geschenke
  • Bezahlung der 1. Rate für Schwimmbadbau

Weiterhin wurde die Anzahl der PC-Stationen aus Privat- und Firmenspenden von 2 auf 6 erhöht.

Im Jahr 2006 nicht verwendete Spendengelder werden für unsere im Jahr 2007 geplanten Investitionen im Projekt GAC verwendet. Auch zukünftig wird Kinderhorizonte e.V. alle Spenden ohne jeglichen Abzüge für Administration etc. an GAC weiterleiten und dessen Verwendung vor Ort steuern und fiskalisieren. Zu diesem Zwecke hat GAC ein exklusives Konto für Kinderhorizonte zur Verfügung gestellt und wird uns monatlich anhand der Kontoauszüge Bericht erstatten.

1.2 Spender und Paten

Nachdem im 1. Jahr unserer Aktivitäten (2005) insgesamt 24 Spender und Paten den Weg zu GAC gefunden hatten, konnten wir im Jahr 2006, dem Gründungsjahr von Kinderhorizonte e.V., einen beträchtlichen Zuwachs verzeichnen. Immerhin umfasst unsere Spendergemeinde jetzt schon 86 Helfer. Nicht zuletzt ein Ergebnis der im November 2005 veröffentlichten Website und der unermüdlichen und immer besser strukturierten Tätigkeit aller freiwilligen Helfer.

Hervorzuheben ist auch die Wichtigkeit der Mund-zu-Mund-Propaganda, durch die wir die Anzahl der GAC-Helfer multiplizieren konnten (2005 vs. 2006: + 350%).

Wer die Leute kennt, die hinter Kinderhorizonte und GAC stecken, weiß, dass wir uns nicht lange auf diesen Lorbeeren ausruhen, sondern nach vorne schauen und neue Projekte in Angriff nehmen werden. Außerdem gibt es noch viele Kinder bei GAC, die sich wahnsinnig über eine Patenschaft freuen würden!

Durch die wachsende Anzahl an Patenschaften im Jahr 2006 sind wir in der Lage, den Eltern der GAC-Kinder einen höheren Rabatt auf ihre Monatsbeiträge zu gewährleisten. Vergleicht man die Ausgangslage im Jahr 2005 ohne unsere Hilfe mit den für das Jahr 2007 festgelegten Elternbeiträgen (siehe unten), wird die Wirksamkeit unserer Spenden schnell deutlich. Für viele Eltern wird es durch die gesenkten Beiträge erschwinglicher, ihre Kinder dauerhaft in den GAC-Tagesstätten unterzubringen. Die kontinuierliche Betreuung der Kinder, eines unser vorrangigsten Ziele, ist damit gewährleistet.

Monatliche Elternbeiträge (ganztags / halbtags)
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
ohne KH-Spenden
mit KH-Spenden
mit KH-Spenden
30 Reais
25 Reais
20 Reais
22 Reais
17 Reais
12 Reais

1.3 Ausblick Projekte 2007

Unsere 4 Hauptprojekte im neuen Jahr (derzeitiger Stand) sind:

– der Bau eines Schwimmbeckens in der Tagesstätte der „Grossen Kinder“,
– der Aufbau einer Kinderbackstube,
– die Einrichtung eines Workshops „Maniküre & Pediküre“ für die Mädchen,
– der Beginn des Informatik-Workshops im Februar 2007.

In der Kinderbäckerei sollen die größeren Kinder das Bäckerhandwerk spielerisch erlernen, um so eine gute Basis für einen möglichen Berufseinstieg zu schaffen. Zudem sollen Produkte wie Brot, Brötchen oder Gebäck kostendeckend an umliegende Supermärkte verkauft werden.

Für die Workshops stehen ab Februar 2 weitere deutsche Praktikantinnen auf GAC zur Verfügung. Kurse, wie Englisch oder Bijouterie, werden auch im Jahr 2007 weitergeführt.

2. Formatura 2006

Am Jahresende findet in brasilianischen Kindergärten eine Abschieds- veranstaltung, die sogenannte „Formatura“, für die Kinder statt, die im kommenden Jahr eingeschult werden. So auch auf GAC.

Die 23-köpfige Gruppe sang zum Beginn der Veranstaltung die brasilianische Nationalhymne, bot Tanzvorführungen dar und bekam ihr „Kindergarten-Diplom“ überreicht.

Die Kinder singen
gemeinsam mit ihrer
Erzieherin Claudia und
dem Publikum die
brasil. Nationalhymne.

 

Erzieherin Claudia wird liebevoll von ihren 23 Schützlingen verabschiedet.

Bei ihrem Lächeln könnte man glatt übersehen, wie viel Nerven es sie manchmal kostete, diese sehr große und lebhafte Gruppe im Zaum zu halten.

3. Weihnachtsüberraschung für die GAC-Kinder

Eigentlich wäre die Weihnachtsfeier in diesem Jahr aus Geldmangel bzw. fehlendem Sponsor ins Wasser gefallen …

Rettung kam in letzter Sekunde. Dank eines Paten, der bei einem dienstlichen Treffen mit einem seiner Kunden offensichtlich ein positives Bild von GAC vermitteln konnte, gab es kurzfristige Lösung. Der Kunde bot an, die finanziellen Mittel, die normalerweise für den Kauf von Präsenten aufgewendet werden, an GAC zu spenden.

Mit den gespendeten 500 Euro war es möglich, allen 200 Kindern unserer GAC-Tagesstätten ein kleines Geschenk zu kaufen und eine Feier zu veranstalten. Die Überraschung war gelungen. Vor allem die Kinder der großen Gruppe fanden das Taschenradio mit Ohrhörer absolut cool.

Gespannt packen die
Jungs und Mädels der
Gruppe der 6-Jährigen
ihre Geschenke aus.

 

Die Jungs testen gerade ihre neuen Radios aus.

4. Ziemlich international …

… ist unserer Spendergemeinde mittlerweile geworden. Nachdem unsere Homepage seit einiger Zeit in Englisch und Portugiesisch online ist, haben wir nun auch außerhalb des deutschsprachigen Raums ersten Zuspruch erhalten. Neben brasilianischen Spendern haben sich erstmals aus Italien und den USA Spender bei uns gemeldet und bereits Patenschaften übernommen.

5. Mal was anderes …

… war der Inhalt eines Päckchens, welches mich Anfang Dezember aus Deutschland erreichte. Die 3 stolzen Besitzer ein paar gebrauchter deutscher Kinderschuhe seht ihr auf dem Foto unten. Bewusst wurden diesmal Kinder ausgewählt, die noch keinen Paten haben.

6. Kinderhorizonte jetzt auch „Eingetragener Verein“

Ein Nikolausgeschenk kam in diesem Jahr vom Amtsgericht! Am 6. Dezember wurde unser exklusiv für das Projekt GAC tätige, gemeinnützige Verein ins Vereinsregister eingetragen und darf sich nun e.V. nennen.

Bereits seit dem 20. September 2006 verfügen wir über die Vorläufige Bescheinigung des Finanzamtes über die Gemeinnützigkeit unseres Vereins und können damit auch Spendenquittungen erteilen.
Dies – laut Auskunft des Finanzamtes – allerdings nur für Beträge, die tatsächlich ab September 2006 unserem Konto gutgeschrieben wurden. Wir bedauern sehr, nicht über alle Spenden des Jahres 2006 Quittungen ausstellen zu dürfen, hoffen aber auf das Verständnis unserer Paten und Spender!

Spendenquittungen werden auf Anfrage im Januar durch unsere Vereinsvorsitzende Monika Trog (Email: gro.e1508271599tnozi1508271599rohre1508271599dnik@1508271599dnalh1508271599cstue1508271599d-cag1508271599) versandt.

Zum Abschluss wünscht das Kinderhorizonte-Team all unseren Helfern ein gesundes und glückliches Jahr 2007!